Der Forscher Scott Gende hat im Verlauf von 15 Jahren Braun- und Schwarzbären in Alaska beim Verzehr von Lachsen beobachtet und die Überreste der Fische analysiert.

Dabei stellte sich heraus, dass die Bären in Zeiten des Überflusses - wenn aufgrund von Lachswanderungen tausende Fische in den Flüssen verfügbar sind - häufig nur einen einzigen Bissen von einem gefangenen Fisch nehmen. Den Großteil des Fisches verschmäht der Bär, lässt ihn links liegen. Anschließend greift er sich den nächsten Fisch und nimmt einen Bissen von diesem.

Verschwendung findet statt.

Das wundersame Verhalten der Bären stellt den Ausgangspunkt für die Grafiken der Serie Rotlachs, verschmäht dar.

http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (10 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (6 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (5 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (7 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (9 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (14 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (15 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (12 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (11 von 15).jpg
http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-17_Verschwendung_Ausstellung (1 von 1)_v2.jpg