http://www.benjaminditzen.com/files/gimgs/th-18_VEVev.jpg
 

Der Verein für Ekstase und Verschwendung (VEV e.V.) wurde im Sommer 2015 gegründet. Artikel 2 der Satzung des VEV e.V. erläutert:

Der Zweck des Vereins liegt in der gemeinsamen Erarbeitung sowie gesellschaftlichen Verbreitung von Erkenntnissen und Erfahrungen in Kunst und Kultur.

Aufbauend auf die Theorien von Georges Bataille soll "bewusste Verschwendung" auf theoretischer Ebene erläutert sowie durch praktische (Feld-)Versuche erfahrbar gemacht werden. Neben dem persönlichen Erkenntnisgewinn sollen Beiträge zum öffentlichen Diskurs geleistet und Diskussionen - z.B. im Zusammenhang mit verwandten Themenkomplexen wie "Umwelt", "Nachhaltigkeit", "Ökologie" bzw. "Luxus", "Gewalt", "Zerstörung" - angeregt werden. Ziel ist es, einen differenzierteren gesellschaftlichen Umgang mit der Thematik zu erreichen und mögliche positive Aspekte der bewussten Verschwendung zu erforschen und ins öffentliche Bewusstsein zu rufen.

Methodische Planung im Vorfeld der Aktivitäten sowie die anschließende Auswertung und gemeinschaftliche Reflektion von Erfahrungen und Erkenntnissen stellen grundlegende Bausteine der Arbeit des Vereins dar. Gemeinschaftsstiftende Momente ("Kommunikation" im Sinne von Georges Bataille) und Aspekte der Gewaltprävention (wiederum i.S.v. Bataille) sollen aktiv angestrebt werden.

Der Verein ist lädt in unregelmäßigen Abständen mehrmals im Jahr zu öffentlichen Veranstaltungen.